Junior Ranger Botswana bekommen Unterstützung aus Ungarn

In kleinen Gruppen kommen die Junior-Ranger seit der Baumpflanz-Aktion im Februar jede Woche zum Baumlehrpfad, um sich um ihre frisch gepflanzten Bäume zu kümmern.
Die jungen Baumsetzlinge werden gewässert und z.T. durch kleine Umzäunungen geschützt. Der neu angelegte Baumlehrpfad wird immer weiter ausgebaut.
Die Schüler, hier der Matlola, Andrew Willow, Thamalakane und Thito Schule sind fleißig dabei und bringen Wasser zu den unterschiedlichen Standorten der neu gepflanzten Bäume auf dem ganzen Gelände.

Die Projektleiter der lokalen Partnerorganisation FEYS leiten die Lehreinheiten im Park und an den Schulen. Auch hier kommen die Kinder und Jugendlichen jede Woche für den Unterricht in kleinen Gruppen zusammen und vertiefen ihr Wissen zu Umweltschutz-Themen.

FYIW8359

Hier sind Junior Ranger der am Junior-Ranger-Programm teilnehmenden Schulen „Matlola, Andrew Willow, Thamalakane und Thito School“ auf dem großen Gelände des Wildlife Parks zu sehen.
Das Thema “Heimische Bäume und Pflanzen“ steht im Vordergrund und wird neben anderen Umweltschutzthemen immer wieder aufgegriffen.

Vom 6.7.-8.7. wurde wieder ein großes mehrtägiges Camp für die Junior Ranger aus Maun organisiert, bei dem sie Besuch und Unterstützung von Studenten aus Ungarn hatten. Die 6 jungen Männer und Frauen studieren an der Westungarischen Universität in der Stadt Sopron das Fach Wildlife Management und die Stiftung Fauna és Flora ermöglichte ihnen die Reise nach Botswana. Sie nahmen Kontakt zur Knyphausen Stiftung auf, mit dem Wunsch die Junior Ranger direkt vor Ort zu unterstützen. Gemeinsam wurden die jungen Bäume mit kleinen Zäunen vor dem Anfraß wilder Tiere geschützt und Ideen für den Ausbau des Baumlehrpfades gesammelt.
Die Junior Ranger präsentierten stolz ihr Projekt, das Bildungsmaterial zum Thema „Plants around us“ und zeigten den Besuchern das große Gelände und den neuen Baumlehrpfad.

So gab es auf beiden Seiten einen gelungenen Austausch.

Since the tree planting project in February, the Junior Rangers come to the tree trail every week in small groups to look after their freshly planted trees.
The young tree seedlings are watered and partly protected by small fences. The newly created tree nature trail is constantly being expanded.
The students, here Matlola, Andrew Willow, Thamalakane and Thito School are busy bringing water to the different locations of the newly planted trees all over the site.

The project managers of the local partner organisation FEYS manage the teaching units in the park and at the schools. Here, too, the children and young people meet every week for lessons in small groups and deepen their knowledge on environmental protection topics.

Here Junior Rangers of the participating schools „Matlola, Andrew Willow, Thamalakane and Thito School“ can be seen on the large grounds of the Wildlife Park.
The topic „native trees and plants“ is in the foreground and is taken up again and again among other environmental protection topics.

From July 6-8, a large camp of several days was organized for the Junior Rangers from Maun, where they were visited and supported by students from Hungary. The 6 young men and women are studying wildlife management at the West Hungarian University in the city of Sopron and the Fauna és Flora Foundation enabled them to travel to Botswana. They contacted the Knyphausen Foundation with the wish to support the Junior Rangers directly on site. Together, the young trees were protected from eating wild animals by small fences and ideas for the expansion of the tree nature trail were collected.
The Junior Rangers proudly presented their project, the educational material on the topic „Plants around us“ and showed the visitors the large area and the new tree trail.

So there was a successful exchange on both sides.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s